LiA (Lesen  in Altona-Altstadt)       

Lesen in Altona-Altstadt (LiA) ist im Januar 2010 zum Projekt des Monats der AKTION ZUSAMMEN WACHSEN des Bundesfamilienministeriums gewählt worden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die GWA St. Pauli e.V. hat als Träger von Gemeinwesenarbeit, Soziokultur, Jugendhilfe und Familienförderung eine mehr als dreißigjährige Erfahrung in St. Pauli und im Altonaer Kerngebiet. Ein Arbeitsschwerpunkt ist ab 2005 - seit Schließung der benachbarten Bücherhalle - die Leseförderung.

Im Rahmen der Senatsinitiative "Lebenswerte Stadt" konnten wir 2007 unsere erfolgreiche Arbeit rund ums Lesen im Kölibri in Form einer "mobilen Leseförderung" nach Altona-Altstadt ausweiten. D. h. wir gehen in die Einrichtungen und kooperieren mit Fachkräften vor Ort.

Wie schon im Leseclub Kölibri liegt unser Schwerpunkt darin, den Spaß am Lesen bei Kindern zu wecken und zu fördern. Besonders Kinder und Jugendliche mit migrantischem Hintergrund werden mit diesem Projekt angesprochen.

LiA wird gefördert von

  • Gruner + Jahr
  • BürgerStiftung Hamburg
  • Rotary-Club Hamburg Altona
  • Bezirksamt Altona

  • Holger-Casses-Preis - "Bildung als gemeinsame Aufgabe" 
    Die Mara und Holger Cassens-Stiftung und die  Patriotische Gesellschaft von 1765 verliehen zum zweiten Mal diesen renommierten Preis an eine Instituition, die nachweislich  die Bildungs- und Entwicklungschancen benachteiligter Kinder verbessert. Im Oktober 2010 erhielt  die GWA St. Pauli e.V. diesen Preis für ihre Leseförderung.
                            

Trägerschaft: